Zahnprothese

Zahnprothese

Lösungen für eine prothetische Zahnversorgung bei vollem oder partiellem Zahnverlust

Vollprothese

Für einen zahnlosen Mund wird eine Vollprothese empfohlen. Bei Patienten, die schon seit längerem totale Prothesen tragen und sich mehr Stabilität wünschen, könnte bei geeigneter Knochenmenge, eine Implantation mehr Selbstvertrauen und Sicherheit beim Kauen, Artikulieren mit sich bringen.

Beim Oberkiefer sind die anatomischen Bedingungen günstig, weil am Gaumen eine stabiler Saugeffekt entsteht. Das gibt der Prothese einen stabilen Halt. Beim Unterkiefer sind die anatomischen Gegebeneheiten nicht so optimal, das kann die Gewöhnungszeit beim tragen verlängern. Man sollte bei Prothesen in betracht ziehen, dass diese Art von Zahnersatz einige Nachteile mit sich bringt. Diese Nachteile sind: das Fremdkörpergefühl, längere Gewöhnungszeit, Veränderung von Geschmack- und Temperaturgefühl.

Teilprothese

Diese Prothesenart kann man anwenden, wenn der Patient noch genügend stabile eigene Zähne hat und wenn der Patient eine finanzielle günstige Lösung haben möchte. Bei Teilprothesen bleiben die eigene Zähne intakt, weil die Prothese durch Metallklammern befestigt wird. Die Prothese besteht aus einem Metallgerüst, Modellguß genannt, welcher wenig Platz im Mund braucht und passgenau aufliegt. Auf diesem Gerüst werden die Kunstoffzähne befestigt. Durch die Klammerbefestigung kann man auch einen starken Halt erreichen.

Teleskopprothese

Wenn man bessere Stabilität erreichen will, kann man das mit einer sogenannten Teleskopverankerung erreichen. Man braucht dazu mindestens 2 bis 4 eigene Zähne. Es reicht auch, wenn man noch haltbare Wurzeln für Stiftzähne hat. Mit dieser Methode kann man die Unterkieferprothesen stabilisieren. Sie sind praktisch wie Totalprothesen, wobei diese Teleskopkronen in die Prothese eingebaut werden. Ein großer Vorteil ist noch, dass bei Verlust eines der Teleskopkronen, dieser fehlende Zahn in der Prothese ersetzbar ist, ohne eine neue Konstruktion anfertigen zu müssen. Oberkieferprothesen können ausserdem Gaumenfrei gestalltet werden.

Implantatgetragen Prothesen

Wenn es die Knochenverhältnisse erlauben, setzen wir im Idealfall 4 Implantate um für einen stabilen Halt für die Oberkiefer oder/und Unterkieferprothese zu sorgen. Je nach Anzahl der Implantate gibt es viele Möglichkeiten Implantatprothesen zu erstellen. Diese reichen von Teilprothesen in Kombination mit Keramikbrücken, über Teleskopgetragenen Implantatprothesen ganz bis zu Prothesen mit Kugelkopf Verankerungssystemen. Welche Variation letztendlich passen wird, lässt sich nach den Voruntersuchungen feststellen.

Sofortprothese (Immediatprothese)

Hierbei handelt es sich um eine herausnehmbare Teil- oder Vollprothese zum Ersatz fehlender Zähne. In der Wundheilungsphase, nach einer Zahnextraktion oder Implantation regeneriert sich nicht nur das Weichgewebe, vielmehr findet im Knochengewebe ein Umstrukturierung statt. Der notwendige Zeitraum für die Wundheilung beträgt etwa zwei Monate. Für diese Zeit bekommen Patienten eine Sofortprothese, was zum Erhalt der Lebensqualität beiträgt. Diese Prothese kann man innerhalb von ca. 2 Tagen von unserem zahntechnischen Labor anfertigen lassen. Nach der Einheilungszeit kann diese Prothese durch den endgültigen Zahnersatz ersetzt werden.

Lösungen für eine prothetische Zahnversorgung bei vollem oder partiellem Zahnverlust

Vollprothese

Für einen zahnlosen Mund wird eine Vollprothese empfohlen. Bei Patienten, die schon seit längerem totale Prothesen tragen und sich mehr Stabilität wünschen, könnte bei geeigneter Knochenmenge, eine Implantation mehr Selbstvertrauen und Sicherheit beim Kauen, Artikulieren mit sich bringen.

Beim Oberkiefer sind die anatomischen Bedingungen günstig, weil am Gaumen eine stabiler Saugeffekt entsteht. Das gibt der Prothese einen stabilen Halt. Beim Unterkiefer sind die anatomischen Gegebeneheiten nicht so optimal, das kann die Gewöhnungszeit beim tragen verlängern. Man sollte bei Prothesen in betracht ziehen, dass diese Art von Zahnersatz einige Nachteile mit sich bringt. Diese Nachteile sind: das Fremdkörpergefühl, längere Gewöhnungszeit, Veränderung von Geschmack- und Temperaturgefühl.

Teilprothese

Diese Prothesenart kann man anwenden, wenn der Patient noch genügend stabile eigene Zähne hat und wenn der Patient eine finanzielle günstige Lösung haben möchte. Bei Teilprothesen bleiben die eigene Zähne intakt, weil die Prothese durch Metallklammern befestigt wird. Die Prothese besteht aus einem Metallgerüst, Modellguß genannt, welcher wenig Platz im Mund braucht und passgenau aufliegt. Auf diesem Gerüst werden die Kunstoffzähne befestigt. Durch die Klammerbefestigung kann man auch einen starken Halt erreichen.

Teleskopprothese

Wenn man bessere Stabilität erreichen will, kann man das mit einer sogenannten Teleskopverankerung erreichen. Man braucht dazu mindestens 2 bis 4 eigene Zähne. Es reicht auch, wenn man noch haltbare Wurzeln für Stiftzähne hat. Mit dieser Methode kann man die Unterkieferprothesen stabilisieren. Sie sind praktisch wie Totalprothesen, wobei diese Teleskopkronen in die Prothese eingebaut werden. Ein großer Vorteil ist noch, dass bei Verlust eines der Teleskopkronen, dieser fehlende Zahn in der Prothese ersetzbar ist, ohne eine neue Konstruktion anfertigen zu müssen. Oberkieferprothesen können ausserdem Gaumenfrei gestalltet werden.

Implantatgetragen Prothesen

Wenn es die Knochenverhältnisse erlauben, setzen wir im Idealfall 4 Implantate um für einen stabilen Halt für die Oberkiefer oder/und Unterkieferprothese zu sorgen. Je nach Anzahl der Implantate gibt es viele Möglichkeiten Implantatprothesen zu erstellen. Diese reichen von Teilprothesen in Kombination mit Keramikbrücken, über Teleskopgetragenen Implantatprothesen ganz bis zu Prothesen mit Kugelkopf Verankerungssystemen. Welche Variation letztendlich passen wird, lässt sich nach den Voruntersuchungen feststellen.

Sofortprothese (Immediatprothese)

Hierbei handelt es sich um eine herausnehmbare Teil- oder Vollprothese zum Ersatz fehlender Zähne. In der Wundheilungsphase, nach einer Zahnextraktion oder Implantation regeneriert sich nicht nur das Weichgewebe, vielmehr findet im Knochengewebe ein Umstrukturierung statt. Der notwendige Zeitraum für die Wundheilung beträgt etwa zwei Monate. Für diese Zeit bekommen Patienten eine Sofortprothese, was zum Erhalt der Lebensqualität beiträgt. Diese Prothese kann man innerhalb von ca. 2 Tagen von unserem zahntechnischen Labor anfertigen lassen. Nach der Einheilungszeit kann diese Prothese durch den endgültigen Zahnersatz ersetzt werden.

Warum wählen Sie uns?

Komplette Zahnärztliche Versorgung

Kieferchirurgie, Implantation und protetische Behandlungen aller Art, mit einer Erfahrung von 35 Jahren.Wir würden uns freuen Sie im Kreise unserer zufriedenen Patienten begrüßen zu dürfen.

Hervorragende Ausstattung

In unserer Praxis ist alles für eine vollständige Behandlung gegeben. Sie bekommen alles unter einem Dach. Sogar eine Computertomographische Untersuchung in 3D ist in unserer Partnerpraxis jederzeit möglich, genauso wie Arbeiten von unseren CAD CAM Geräten der neusten Generation.

Eigenes zahntechnisches Labor

Das überragende und schnelle Ergebnis können wir mit enger Zusammenarbeit unseres Praxislabors erreichen. Bei den Behandlungen ist es  besonders günstig, dass wir an Ort und Stelle die Korrekturen in bester Qualitätdurchführen können.

Garantie

Bei den Behandlungen achten wir besonders auf die Vorbereitungen der zu behandelden Gebiete und etwaige Entzündungen. Diese werden Vorbehandelt und beseitigt. Auf Implantate geben wir 5 Jahre, auf Zahnersätze 2 Jahre  Garantie, was nachjährlichen Kontrollen eine langanhaltende Lösung bedeuten kann.

Eigenes zahntechnisches Labor

Das überragende und schnelle Ergebnis können wir mit enger Zusammenarbeit unseres Praxislabors erreichen. Bei den Behandlungen ist es  besonders günstig, dass wir an Ort und Stelle die Korrekturen in bester Qualität durchführen können.

Garantie

Bei den Behandlungen achten wir besonders auf die Vorbereitungen der zu behandelden Gebiete und etwaige Entzündungen. Diese werden vorbehandelt und beseitigt. Auf Implantate geben wir 5 Jahre, auf Zahnersätze 2 Jahre  Garantie, was nachjährlichen Kontrollen eine langanhaltende Lösung bedeuten kann.

Qualität, wie bei Ihnen zu Hause

Wir verwenden ausschließlich Materialien, die den hohen Ansprüchen unserer Patienten und von uns entsprechen. Durch die langjährigen Berufserfahrungen in Deutschland, haben wir das Netz zu Händlern auferhalten, welches uns durchgehend mit hochwertigen Materialien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgt.

Deutschsprachiges Team

Sie werden keine Verständigungsprobleme haben, weil unsere Mitarbeiter deutsch sprechen. Sie können sich jederzeit zu jedem Mitarbeiter wenden, wir versorgen Sie mit allen notwendigen Informationen,die Ihnen den Aufenthalt, die Behandlung, die An-und Abreise angenehm gestallten lassen.

Kontaktdaten

Zahnklinik Ungarn

Zalaegerszeg
Vörösmarty Strasse 32-34.
H-8900
Ungarn

+36-30/558-95-67

contact@denteam.at

}

Montag – Freitag: 8:00 - 17:30

DenTeam auf Facebook

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wissen Sie nicht welche Behandlung für Sie optimal wäre? Das ist kein Problem.

Wir beraten Sie gerne. Wenn Sie uns eine E-mail schicken und uns ihre Telefonnummer hinterlassen, rufen wir Sie gerne zurück. Falls Sie Hilfe beim organisieren der Unterkunft, der An- und Abreise oder beim Transfer brauchen, stehen wir ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Ich bin damit einverstanden, dass die Klinik E-mails an mich schickt*

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Felder bitte unbedingt ausfüllen